Springbrunnen
im Waterland

Eine Reise Zu 7 von 11 besonderen Springbrunnen

11 friesische Städte, verbunden durch Wasser. Am besten durch gefrorenes Wasser, denn dann kann die berühmte Elfstedentocht gefahren werden. Aber da Väterchen Frost allzu oft durch Abwesenheit glänzt, wurden für die „Mutter aller Eislaufrennen“ inzwischen zahlreiche Alternativen ersonnen: per Fahrrad, mit dem Roller, zu Fuß, im Boot, auf Paddelboards und sogar kulinarisch. 2018 wurde sogar der Versuch unternommen, die Elfsteden-Strecke schwimmend zu bewältigen, aber bei 163 Kilometern musste sich der olympische Langstreckenschwimmer Maarten van der Weijden geschlagen geben und scheiterte somit an der 200-Kilometer-Marke.

Im gleichen Jahr hat sich jedoch noch eine völlig andere Elfstedentocht hinzugesellt. Im Rahmen von „Leeuwarden - Friesland 2018 Kulturhauptstadt Europas“ haben 11 führende internationale Künstler für jede einzelne der 11 Städte einen Brunnen entworfen, der an die Geschichte und den Charakter der jeweiligen Stadt erinnert.

Auf diese Weise ist eine einzigartige Elfstedentocht entstanden: ein Zeichen der kulturellen Verbundenheit zwischen den 11 friesischen Städten. Ganze 7 dieser 11 Brunnen sind in Waterland van Friesland zu finden.

Entdecken Sie die 7 Brunnen

11Fountains ist eines der wichtigsten Kunstprojekte von Leeuwarden-Fryslân 2018, Kulturelle Hauptstadt Europas. Hier erlebt man kulturelles Erbe in Reinkultur: 11 Springbrunnen von 11 führenden Künstlern in den 11 Städten Frieslands. Hier die Brunnen und ihre Schöpfer:

Bolsward - Johan Creten (Belgien) / Dokkum - Birthe Leemeijer (Niederlande) / Franeker - Jean-Michel Othoniel (Frankreich) / Harlingen - Jennifer Allora und Guillermo Calzadilla (USA, Kuba) / Hindeloopen - Shen Yuan (China) / IJlst - Shinji Ohmaki (Japan) / Leeuwarden - Jaume Plensa (Spanien) / Sloten - Jorge und Lucy Orta (Argentinien und Großbritannien) / Sneek - Stephan Balkenhol (Deutschland) / Stavoren - Mark Dion (USA) / Workum - Cornelia Parker (Großbritannien).


Weitere Infos: www.11fountains.nl

„MeAR Fryslân“ ist keine gewöhnliche Navi-App, sondern eine App, die Sie auf interaktive Weise zu den schönsten Stellen von Fryslân begleitet. In „MeAR Fryslân“ finden Sie Routenbeschreibungen (u. a. die 11fountains-Route) mit weiterführendem Multimedia-Material in Form von Audio, Fotos, Video und Augmented Reality.

Laden Sie sich die gewünschte Route am besten über eine WLAN-Verbindung herunter, damit Sie in der Natur nicht auf eine Internet-Verbindung angewiesen sind. Nach dem Download steht diese offline in der App unter „Meine Routen“ zur Verfügung.

Die „MeAR Fryslân“-App nutzt die GPS-Funktion Ihres Handys und bietet eine übersichtliche Karte, auf der alle Sehenswürdigkeiten verzeichnet sind. An jeder Stelle gibt es zunächst eine kurze Einführung, danach kann das Erlebnis beginnen.

Weitere Infos: www.mearfryslan.nl

TEKST: WIM WALDA, FOTOS: TOM GOOSSENS, 11FOUNTAINS UND ERIK HESMERG